telefon +36 74 550 540
telefon info@knipl.com
Pinterest
Flickr
Facebook
Twitter
Tweets by KniplKft
Google+
Youtube
Blogger
Spritzvorbehandlung

 Die im Jahre 2013 neu aufgestellte Spritzvorbehandlungsanlage ist für die Behandlung von größeren Werkstücken geeignet (z.B. Zaunelemente, Geländer, Türen, Platten…). Die Anlage kann nach Kundenwünschen auch für Behandlung von Stahl-Werkstücken eingestellt werden.  Werkstückmaterialien: Aluminium, Stahl Max  Maßen: (L x B x H): 6.100 x 800 x 2.150 (mm) Max Gewicht: 1.000 kg Technologie: Chemetall

Tauchvorbehandlung

 Bei Werkstücken mit höherem Durchsatz empfehlen wir unsere Tauchvorbehandlungsanlage, welche sowohl für Aluminium  als auch für Stahl-Werkstücke geeignet ist. Dank dem Tauchverfahren dringt die Flüssigkeit auch in die Hohlräume der Werkstücke ausgezeichnet hinein, so ist das Verfahren auch zur Behandlung von gebogenen Oberflächen perfekt geeignet. Beckenmaße: (L x B x H): 900 x 800 x 2.000 (mm)

Pulverbeschichtung

 Zur Pulverbeschichtung der vorbehandelten Werkstücke stehen 3 manuelle Kunststoffkabinen zur Verfügung. Die Kabinen sind mit modernem Pulverrückgewinnungssystem ausgestattet.  Dadurch werden Pulververlust minimalisiert und Pulverkosten reduziert. Die Werkstückoberfläche nach der Pulverbeschichtung schützt das Werkstück gegen externe Einwirkungen und Rost. Unsere Geräte sind geeignet jede Farbe der RAL Farbskala zu benutzen.

Individuelle Lohnbeschichtung

 Die individuelle Lohnbeschichtung ist für die Beschichtung von einzelnen, speziellen Werkstücken geeignet, z.B.: Felgen, Haushaltsartikel, Teile in niedrigem Durchsatz. Bei individuellen Werkstücken besteht die Möglichkeit auch für die Sandstrahlung, bzw. Eisenphosphatierung. Entsprechend den Kundenwünschen können wir in unserer manuellen Pulverkabine, mit moderner Sprühtechnik  jede Farbe der RAL Skala verwenden. Der Prozess endet mit der Einbrennung im modernen, energieeffizienten Einbrennofen. Max.  Maße: (L x B x H) 6.000 x 1.500 x 2.200 (mm)

Beschichtung von Rohrteilen

 In dieser Abteilung unseres Lohnbeschichtungsbetriebs führen wir die Lohnbeschichtung von Rohrteilen durch. Nach der Entlackung der Rohrteile erfolgt die manuelle Pulverbeschichtung und Einbrennung der Werkstücke. Die hier behandelten Rohrteile werden vorwiegend auf Spielplätzen und ähnlichen Gebieten verwendet. Die Pulverbeschichtung schützt die Rohrteile gegen Korrosion und sonstige externen Einwirkungen und erleichtert das Anbringen einer externen Gummischicht auf die Rohrteiele. Max.  Maßen: max.  Ø100 mm, Länge: 4.000 mm